TUS Rockenberg Fussball - Spielbericht SV Germania Ockstadt vs. TuS 1912 Rockenberg

11.11.2018 - 14:30
SV Germania Ockstadt - TuS 1912 Rockenberg
Ergebnis:   2 : 5 (1 : 3)    Spielart: PS - Punktspiel
SVG Ockstadt –TuS 2-5
Personell musste Trainer Volker Heerdt mal wieder improvisieren.
Dennoch war das Team von Beginn an helwach und hätte in der 3. Minute in Führung gehen müssen.
Nach Pass Nico Wettner lupfte Marvin Benk das Leder über den TW an den Innenpfosten, wo Jacob Bitttner das leere Tor verfehlte – ein Blackout des Kapitäns.
Auf der Gegenseite parierte Florian Groß nach einem Schuss aus spitzem Winkel von Cem Demircan.
In der 16.Minute konnte Marius Wetz eine Doppelchance nicht nutzen, in der 22. Köpfte Adrian Herbert nur knapp vorbei – der TuS drückte auf das Führungstor.
Das fiel dann in der 28. Minute als Marcel Funke nach einer geblockten Flanke mit links trocken abzog aus 14m und flach zum 0-1 traf.
Die Freude dauerte nicht lange – der TuS war unsortiert und Sergin Karpuz köpfte ein zum Ausgleich (30.).
Der TuS drängte weiter, in der 39. Minute legte Marvin Benk eine Flanke ab zu Marcel Funke, der trocken und hart aus 16m einschoss zum 1-2.
In der 41. Minute leistete sich der Torschütze Karpuz eine Tätlichkeit und flog mit rot vom Platz.
In der 42. Minute verzog Marvin Benk frei per Kopf als er das Leder nicht richtig traf, doch zwei Minutenspäter nutze er nach einer Ecke die Kopfballverlängerung seines Bruders Ramon Benk aus zum 1-3 (44.). Kurz darauf hatte er noch eine Riesenchance, steuerte aufs Tor zu, scheiterte aber am Keeper. Der TuS führte hochverdient zur Pause, fast schon zu gering vom Torabstand her aufgrund der vielen großen Chancen.
In der zweiten Halbzeit zeigte der TuS nicht mehr ganz den Spirit, vielleicht im Gefühl des sicheren Sieges. Funke hatte eine Riesenchance (51.), auf der Gegenseite blockte im letzten Moment Ramon Benk Halil Yilmaz.
In der 65. Minute bediente Funke herrlich Marvin Benk in die Gasse und dieser traf zum 1-4.
In der 70. Minute wurde Marvin Benk im Strafraum zu Fall gebracht und Bruder Ramon Benk traf zum 1-5 per Strafstoß.
Den Schlusspunkt setzte mit einem schönen Volleyschuss in der 83. Minute Halil Yilmaz zum 2-5.
Fazit: klar verdienter Auswärtssieg, für den personell gebeutelten TuS war vor allem die erste Halbzeit ein Wegweiser diese Situation mit Teamgeist und Spielwitz zu meistern.
33 Gross, Florian(TW)
2 Milek, Marc Kevin 83. 13 83. G
3 Geller, Thorben
4 Benk, Marvin 80. 14
5 Wettner, Chris
6 Herbert, Adrian
7 Benk, Ramon 90. G
8 Wettner, Nico 62. G
9 Funke, Marcel
10 Bittner, J.(C) 46. 12
11 Wetz, Marius
Ersatz:
12 Thielmann, Jan 46. 10
13 Krausgrill, Nico 83. 2
14 Haack, Maximilian 80. 4