TUS Rockenberg Fussball - Spielbericht SV Germ. Ockstadt vs. TuS 1912 Rockenberg

20.08.2017 - 15:00
SV Germ. Ockstadt - TuS 1912 Rockenberg
Ergebnis:   1 : 5 (0 : 2)    Spielart: PS - Punktspiel
SV Germania Ockstadt – TuS 1-5 (0-2)
Spitzenspiel im Kirschendorf, beide Teams waren mit zwei Siegen gestartet.
Der TuS brauchte 10 Minuten um sich zu sortieren, in dieser Phase hatten die Gastgeber durch Karpuz die erste Chance des Spiels, dieser war aber zu weit abgedrängt und scheitete aus spitzem Winkel an Keeper Marvin Benk.
Der TuS fand immer besser ins Spiel und in der 17. Minute hatte Marcel Funke die Riesenchance, als er nach Pass Erik Neubauer aufs Tor zentral zusteuerte, aber am Keeper Max Bock scheiterte.
Doch drei Minuten darauf die mittlerweile verdiente Führung –Marius Wetz flankte, Marcel Funke ließ durch auf Jan Thielmann, der am rechten Strafraumeck Fahrt auf nahm, und an den langen Pfosten flankte, wo Marius Wetz aus kurzer Distanz vollendete zum 0-1 (20.)
Fünf Minuten darauf blieb Funke erneut glücklos, Jan Thielmann traf per Kopf in der 33. Minute die Unterkante der Latte. Kurz vor dem Seitenwechsel traf dann Marcel Funke aus halbrechter Position im 16er per Flachschuss ins lange Eck zum 0-2 (45.).
Nach dem Seitenwechsel nahm sich der TuS die erste Viertelstunde eine Auszeit, die logische Folge war der Anschluss durch Halil Yilmaz in der 55. Minute.
In der 61. Und 63. Minute hatte dann Funke wieder zwei gute Gelegenheiten, der Keeper rettete jeweils prima. Auf der Gegenseite konnten die Gastgeber ihre Chance nach Freistoß nicht nutzen. In der 67. Minute war es dann Marcel Funke, der nach Flanke Marius Wetz auf 1-3 erhöhte per Kopf. In der 80. Minute verpasste Jan Thielmann das 4. Tor, so dass die Hoffnung der Gastgeber latent bis in die Schlussphase anhielt, da der TuS den Sack nicht zugemacht hatte. Dies erledigte dann Marcel Funke in der 89. Und 91. Minute per Doppelpack und schnürte damit einen lupenreinen Hattrick und einen Viererpack!
Fazit: Der Sieg war auch in der Höhe vollends verdient, auch wenn die letzten Tore sehr spät fielen, sie hätten schon wesentlich früher fallen können.
Der TuS zeigt eine bärenstarke Frühform, und Marcel Funke merkt man an, das er die Verletzungs-und Fitnessprobleme der letzten beiden Jahre überwunden hat und trifft wieder wie am Fließband.
22 Benk, Marvin(TW)
2 Verwiebe, Luca
4 Miller, Gerrit
5 Decher, Moritz
6 Herbert, Adrian 86. 3
8 Neubauer, Erik
9 Funke, Marcel
10 Bittner, J.(C)
11 Wetz, Marius
12 Thielmann, Jan 82. 17
14 Wurmbach, Tim Jason 57. 7
Ersatz:
3 Raab, Aljoscha 86. 6
7 Benk, Ramon 57. 14
17 Geidel, Tobias Manuel 82. 12