TUS Rockenberg Fussball - Spielbericht TuS 1912 Rockenberg vs. Spvgg. 08 Bad Nauheim

13.08.2017 - 15:00
TuS 1912 Rockenberg - Spvgg. 08 Bad Nauheim
Ergebnis:   5 : 2 (1 : 1)    Spielart: PS - Punktspiel
TuS –Spvgg. 08 Bad Nauheim 5-2 (1-1)
Vor dem Spiel gab es noch zwei Ehrungen, Adrian Herbert wurde für 500 Spiele im Trikots ausgezeichnet, Michael Milek als Platzwart verabschiedet
Der TuS hatte beim Heimspieldebut einen Traumstart
Nach Kopfballablage Marius Wetz hatte Ramon Benk nach 90 Sekunden das 1-0 auf dem Fuß, aber wurde zur Ecke abgeblockt. Diese führte dann zum Tor, als Marcel Funkes Flanke von Verteidiger Thibault Flor zum 1-0 abgefälscht wurde per Eigentor.
Die Gäste antworteten bereits in der 8. Minute durch Torjäger Fran David Jimenez ´zum 1-1.
Es folgte ein offener Schlagabtausch, gute Chancen auf beiden Seiten in einem kurzweiligen Spiel zweier Teams mit offenem Visier, die Gäste technisch visierter, der TuS gradliniger und mit Tempovorteilen auf den Flügeln.
So blieb es beim 1-1, es hätte auch 3-3 stehen können zur Pause.
Nach dem Wechsel gleich ein Schock, Ramon Benk flog nach einem Foul mit gelb-rot vom Platz, Unterzahl über 43 Minuten gegen einen der Aufstiegsfavoriten.
Der TuS zog sich nun etwas zurück, ließ die Gäste kommen und wollte kontern über die schnellen Stürmer Wetz und Funke. Dies sollte sich auszahlen in der 55. Minute, Jacob Bittner spielte in die Schnittstelle zu Marcel Funke, und dieser umkurvte den Keeper und traf zum 2-1.
Die Gäste schlugen erneut zurück, dieses mal durch einen feinen Heber von Ember Hausner (63.). Ein kapitales Misverständnis der Gästeabwehr nutze Marcel Funke in der 68. Minute zum 3-2 aus. Der TuS verteidigte engagiert, warf sich in alle Flanken und Fernschüsse, ließ so kaum klare Chanen zu, und konterte immer wieder geschickt.
War Erik Neubauer (71.) noch im Pech, machte es Funke besser, konnte im Strafraum nur gefoult werden, den fälligen Elfmeter verwandelte Jacob Bittner souverän zum 4-2 (77.).
Zwei Minuten später schickte Bittner Marius Wetz auf rechts auf die Reise, und der zog gen Tor und traf ins lange Eck zum 5-2 (79.).
Das Spiel war damit gelaufen.
Fazit: Am Ende ein verdienter Sieg, der TuS verstand es den Nachteil der Unterzahl taktisch geschickt zu kompensieren und die Gäste ins offene Konter-Messer rennen zu lassen.
22 Benk, Marvin(TW)
2 Verwiebe, Luca
3 Raab, Aljoscha
4 Miller, Gerrit
5 Decher, Moritz
6 Herbert, Adrian 38. 8 88. G
9 Funke, Marcel(C)
10 Bittner, J.
11 Wetz, Marius
12 Thielmann, Jan
13 Benk, Ramon –Eingewechselt wurden Maximilian Groß und Erik Neubauer