TUS Rockenberg Fussball - Spielbericht SG Melbach vs. TuS 1912 Rockenberg

06.08.2017 - 15:00
SG Melbach - TuS 1912 Rockenberg
Ergebnis:   1 : 4 (0 : 2)    Spielart: PS - Punktspiel
SG Melbach –TuS 1-4 (0-2)
Saisonauftakt in der A-Liga, Aufsteiger empfängt Absteiger zum Derby – viel Würze lag in der Partie.
Der TuS begann hochkonzentriert und engagiert, schon nach wenigen Sekunden hatte Marcel Funke die erste Chance auf dem Fuß – traf aber nur das Aussennetz.
Die Mannen von Volker Heerdt setzten nach. In der 7. Minute konnte der TW einen Schuss von Marcel Funke nur abklatschen, Jan Thielmann staubte zum 0-1.
In der 9. Minute schloss Marius Wetz ein tolles Solo zum 0-2 ab mit einem feinen Flachschuss. Der TuS zeigte sich in der Anfangsphase endlich mal eiskalt vor dem Tor.
Die Zielstrebigkeit ließ ab Mitte der ersten Halbzeit nach, dennoch kontrollierte man das Geschehen komplett, bis auf eine Riesenchance nach einem Ballverlust von Adi Herbert in der 40. Minute durch Philipp Ohrisch aus heiterem Himmel hatten die Gastgeber keine Chance.
In der zweiten Halbzeit begann der TuS fahrig, ein Ballverlust im Spielaufbau bestrafte Lars Kunkel in der 51. Minute per Schrägschuss nach klassischem Konter.
Der TuS raffte sich aber nun wieder auf und mit einem Doppelschlag machte man alles klar.
Das Fanal dazu hatte Ramon Benk per Pfostenknaller gegeben (58.).
In der 64. Minute gab der SR nach einem Foul Vorteil, der einegewechselte Tobi Geidel schickte Marius Wetz geschickt links auf die Reise, der war auf und davon und traf ins lange Eck zum 1-3. Nur 100 Sekunden später in der 66. Minute spielte Erik Neubauer, der zuvor noch knapp gescheitert war, Marcel Funke auf die Reise, auch der blieb cool und traf
zum 1-4.
In der 75. Minute entschied der SR zum Entsetzen des TuS auf FE und gelb gegen Marvin Benk, der zunächt am Ball war aber dann Aljoscha Nickel traf. Fürs Meckern gab es noch die Ampelkarte, Jan Thielmann musste ins Tor, aber Niklas Kunkel traf nur den Pfosten.
Kurz vor dem Ende musste Melbachs Julian Götz per Ampelkarte runter, der TuS hatte in Unterzahl sogar noch ein paar Gelegenheiten für weitere Tore:
Fazit: ein souveränder, hochverdienter Erfolg mit kleinen Schönheitsfehlern.
TuS:
22 Benk, Marvin(TW) 73. G, 73. GR
2 Verwiebe, Luca 87. 12 86. G
3 Wurmbach, Tim Jason 53. 17 46. G
4 Miller, Gerrit
5 Decher, Moritz
6 Herbert, Adrian
7 Benk, Ramon
8 Neubauer, Erik
9 Funke, Marcel(C)
10 Thielmann, Jan
11 Wetz, Marius
Ersatz: 12 Gross, Maximilian 87. 2
17 Geidel, Tobias Manuel 53. 3