Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: WoltLab Burning Board Lite. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Bernd Sulzbach

Stürmer/Pressewart

Beiträge: 359

Wohnort: ein echter Rockenberger vom Scheitel bis zur Sohle

Beruf: och nö

  • Nachricht senden

1

Montag, 16. Mai 2016, 16:52

1.FC Bunt gewinnt 23. Pfingstturnier der Rockenberger Ortsvereine 2016

1.FC Bunt gewinnt 23. Pfingstturnier der Rockenberger Ortsvereine 2016

Bei leider nicht so günstigen Wetterbedingungen fand gestern das diesjährige Pfingstturnier der Rockenberger Ortsvereine statt Unter Leitung der Referees Michael Groß und Daniel Salomon gingen 9 Teams an den Start. Der Wintersportclub musste kurzfristig leider absagen, sonst wären es gar 10 Teams gewesen.
Jedes Team musste mindestens eine Dame auf dem Feld haben, reine Damenteams bekamen eine 2-0-Führung mit auf den Weg. Im Eröffnungsspiel standen sich der Titelverteidiger BSG Rockenberg (Bedienstete der JVA) und der 1. FC Bunt, ein Team aus Migranten welche in der Gemeinde leben statt. Der Titelverteidiger unterlag mit 0-2 und somit startete das Team mit einer Überraschung. Im vereinsinternen Duell des TuS Rockenberg besiegten die „Freunde der Jugend“ die SOMA klar mit 4-0.
Im Siegerteam spielen Jugendbetreuer, Jugendliche und Freunde derselben vor allem aus dem Neubaugebiet um Teamchef HG Welsch.
Die TuS-Damen gewannen mit 2-0 gegen den Judoclub, da keine der Teams in den 12 Minuten ins Tor traf. Auch im hart umkämpften Duell der Feuerwehr und des GV Concordia fielen keine Tore, so blieb es beim 0-0.
In der Neuauflage des Vorjahresfinals zwischen der BSG und dem WSV Oppershofen wogte die Partie hin und her. Da Damentore doppelt zählen drehte Julia Brogle mit ihrem Tor zum 2-1, den Ausgleich konterte der WSV unmittelbar vor Spielende zum 3-2.
Ein packendes Match lieferten sich auch der 1.FC Bunt und die Freunde der Jugend, die Migranten-Jungs waren im Abschluss treffsicherer und gewannen mit 2-0.
Spannend war es auch in der Partie BSG gegen TuS SOMA – die BSG gewann knapp mit 1-0 und feierte ihren ersten Turniersieg 2016.
Für einen Paukenschlag sorgte der 1.FC Bunt, mit seinem 2-0 gegen den WSV avancierte der Debutant zum Titelfavoriten.
Der GV Concordia mit seinen“ bei dem auch viele B-Jugendliche des TuS kicken und auch an Fasching aktiv bei den Crazy Rabbits, gewann mit 3-1 gegen den Judoclub, welcher sich aber riesig über sein Ehrentor freute.
Die TuS-Damen gewannen mit 4-2 gegen die Feuerwehr, welche nach dem Ausgleich Chancen vergab und dann nach dem dritten Teamfoul einen Strafstoß gegen sich bekam, den Susanne Suchantke im Nachschuss verwandelte.
Die BSG Rockenberg musste nach dem 0-1 gegen die TuS Feunde der Jugend alle Chancen begraben auf die Titelverteidigung. Die Titelchancen wahren konnte der WSV mit dem 2-1 gegen die TuS-SOMA.
Die Feuerwehr gewann 4-1 gegen den Judoclub und wahrte theoretische Chancen aufs Halbfinale. Doch das „Ticket“ holte sich danach der GV Concordia mit dem 5-2 gegen die bereits qualifizierten TuS-Damen.
Der 1.FC Bunt gewann auch sein 4. Vorrundenduell mit dem gleichen Resultat 2-0 gegen die TuS-SOMA. Einige der Burschen trainieren ja mit der SOMA des TuS Mittwochs gemeinsam, man kannte sich also bereits untereinander.
Im Duell der TuS-Freunde der Jugend und dem WSV ging es um den zweiten Platz und die Halbfinalteilnahme. Den Freunden der Jugend hätte ein Remis gereicht aufgrund besserer Tordifferenz, doch der WSV war treffsicherer und gewann mit 2-0.
Im ersten Halbfinale gewann der 1.FC Bunt dann klar gegen die TuS Damen mit 6-2.
Im zweiten Halbfinale gelang Julia Brogle ein Damentor (Doppelwertung), und Steffen Mosch erhöhte auf 3-0, die jungen Sänger waren übereifrig und wurden klassisch ausgekonter vom Favoriten.
Im Spiel um Platz drei gelangen dem GV Concordia zwei Damentore durch Nina Hachenburger und so wurde es beim 8-2-Sieg am Ende sehr deutlich gegen die TuS-Damen. Mit dem GV Concordia und dieser jungen Mannschaft ist in den Folgejahren zu rechnen.
Im Finale wurde es eine klare Sache für den 1.FC Bunt, dem WSV gelang kurz vor dem Ende nur noch der Ehrentreffer zum 1-3-Endstand und so gewann der 1.FC Bunt bei seiner Premiere gleich den Wanderpokal.
Hier die Aufstellungen der Siegerteams:
1.FC Bunt:
Charlotte Anschütz, Aileen Radau, Drav Tesfa, Josief Rusom, Abeil Tedros, Maewel Annenya, Kebrab, Biniam Tesfagergish, Munir Ahmad Opazizada, Sefur Tajik, Felix Dielmann, Filmon Isgtap, Hussam Muhhamed, Teame Zewlde.
WSV: Christian Schmidt, Philipp Engel, Steffen Mosch, Nico Krausgrill, Steffen Roth, Niklas Rettig, Aliva Rettig, Julia Brogle, Niklas Weil, Freddy Noll.
GV Concordia:
Simon Herold, Luke Liebig, Tristian Decher, Yannick Baier, Philipp Neubauer, Fabian Radau, Kilian Wacha, Luca Groß, Nina Hachenburger, Jannick Brüning, Amadea Raab.
Viel wichtiger aber, die jungen Menschen aus Afghanistan, Eritrea und Syrien, welche viel negatives erlebt hatten in der Heimat, einen Tag mitmachen konnten an dem alle sportlich fair mit einander umgingen und danach fröhlich zusammen feierten, essen und tranken, und sie waren mittendrin und dabei. Das Kinder auf der Hüfburg spielen konnten zusammen, das viele Menschen aus dem Dorf trotz des kalten Wetters zusammenkommen auf diese Art, für uns ist das genau wie Friede und Freiheit selbstverständlich. So ein Turnier kann also mehr sein als Fußball zwischen Ortsvereinen, sondern vermitteln und integrieren.
Bürgermeister Manfred Wetz überreichte die Siegerpreise an die Teamkapitäne und den Wanderpokal an die Siegermannschaft.
Bernd Sulzbach dankte als Turnierleiter allen Akteuren und Helfern für Ihren Einsatz und die tolle Atmosphäre, besonders den Schiedsrichtern Daniel Salomon und Michael Groß.
Bernd Sulzbach und Thorsten Liebig ehrten dann noch Jens Hantschel mit einem Präsentkorb. Im Rahmen der Einrichtung der Vereinswebsite tus-rockenberg.de konnten alle im Vorstand sehen wieviel Arbeit und welche Kosten auf einen Verein zukommen können, Jens hatte die Website der Fussballer rockenberg-fussball.de vor vielen Jahren eingerichtet und diese seit dem als Admin betreut. Es war also allerhöchste Zeit mal offiziell herzlichen Dank zu sagen für eine Arbeit, welche viele nicht sehen und greifen können.
Im Anschluss an das Turnier wurde dann wie üblich noch bis tief in die Nacht zusammen gemütlich gefeiert.
Hier die Ergebnisse im Überblick: